Inseltipps

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Inseltipps

Interessante Aktivitäten auf den Inseln im Alltag

Die Inseltipps bieten deinem Kind und euch schöne Stunden mit spannendem Inhalt. Kleine Aktivitäten setzen spielerisch Anreize zur Förderung von Kreativität, Bewegung und Denkvermögen deines Kindes.

So kann aus jedem Tag ein großer Tag werden.

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Märchen erleben

Es war einmal… die Fantasie des Kindes.

Und die sollte gefördert werden! Bei Märchen erleben schlüpft man mit seinem Nachwuchs in die Rollen eines gemeinsam gelesenen Märchens. Der heimische Haushalt dient dabei als Kulisse. Folgt z. B. singend den sieben Zwergen in ihr Bergwerk (Keller) oder besucht Rapunzel in ihrem Turmzimmer (Treppenabsatz im obersten Stock). Jedes Zimmer bietet zahlreiche Möglichkeiten, die es auf Wunsch in eine persönliche Märchenwelt verwandeln. Mit Erinnerung und Fantasie lässt du so zusammen die wundersamsten Geschichten „Wirklichkeit” werden.

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Malen nach Musik

Mit Musik zum Meisterwerk

Junge Künstler möchten inspiriert werden! Bei einer Malstunde setzt du dich mit Pinsel und Farbe bzw. Buntstiften und einem möglichst großen Papier- bzw. Kartonbogen zu deinem Kind. Dann lasst ihr ein (Kinder)Lied laufen und lauscht gemeinsam der Musik. Dabei bittest du deinen Sprössling, genau wie du, mit Punkten, Strichen und Klecksen, die Musik in Farben und Formen zu verwandeln. Das Ergebnis sind mitunter faszinierende Werke – inspiriert allein von der Musik.

Kein Meister ist je vom Himmel gefallen. Bis jetzt!

Liederauswahl für Lust & Laune

  • „Ein Hund kam in die Küche”
  • „Die Affen rasen durch den Wald”
  • „Die Vogelhochzeit”
  • „Drei Chinesen mit dem Kontrabass”
  • „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach”


Zudem kann klassische Musik dein Kind auf einer anderen Ebene inspirieren. Berühmte Stücke (z. B. Beethovens 5. Sinfonie) sind dem Nachwuchs dabei oft schon im Ansatz bekannt.

  • „Peter und der Wolf” von Serge S. Prokofiew
  • „Tanz der Zuckerfee” aus Der Nussknacker / Tschaikowski
  • „Morgenstimmung” + „In der Halle des Bergkönigs” aus „Peer Gynt” von Edvard Grieg
  • „Pa-Pagena! Pa-Pageno!” aus der „Zauberflöte” von W. A. Mozart
  • „Sinfonie Nr. 5” von Ludwig van Beethoven
Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Abenteuerspaziergang

Das Leben ist ein Abenteuer – besteht es gemeinsam!

Bei einem kleinen Ausflug in den örtlichen Wald (bzw. Park) kann ein Kind während eines „Abenteuerspaziergangs” erstaunliche Dinge erleben. Als Rittersleute gilt es, Burgen und fremde Länder zu bereisen und bei der „Jagd” nach dem schönsten Motiv entdeckt der Nachwuchs spielerisch die Tiere und Pflanzen seiner Heimat. Vorbereitete Aktionen, wie z.B. das Finden eines Schatzes, machen dabei aus jeder Wanderung eine unterhaltsame Angelegenheit. Die passende Rahmengeschichte sichert zusätzliche Spannung.

Auf ins Abenteuer!

Hier ein paar Anreize für originelle Rahmengeschichten:

  • Ritter und Gefolge reisen durch die Lande und finden Schätze / Burgen etc.

    Vorbereitung: Verwandelt Parkbänke in Segelschiffe oder Spielplatztürme und umgestürzte Bäume in z.B. Ritterburgen. Aus Ästen kann man dabei Verstecke bauen, in welchen sich auch direkt kleine „Schätze” deponieren lassen.


  • Königliche Jagd: „Jagd” meint Sichtung, Bestimmung und Dokumentation von heimischer Fauna in freier Wildbahn.

    Vorbereitung: Nenne deinem Nachwuchs drei übliche Vertreter der heimischen Tierwelt wie Eichhorn, Hase und Igel. Diese Arten soll der Nachwuchs nun „jagen” + finden. Ferngläser helfen auf Wunsch beim Sichten – ein handelsüblicher ”Tierführer” für Kinder vereinfacht die Definition.


  • Fotosafari: Wer das ungewöhnlichste Motiv entdeckt + fotografiert, bekommt eine besondere Überraschung.

    Vorbereitung: Eckpunkte der Aktion (Thema des Motivs z.B. „Nestbau”) festlegen. Mit der passenden Rahmengeschichte des „Urwaldforschers” (bzw. „Trapper” / „Ureinwohner”) erhält die Aufgabe für das Kind einen fantastischen Anreiz.
Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Was ist was?

Die ganze Wohnung ist ein Quiz...

... und das Kind soll raten, raten, raten! Verbinde deinem Kind die Augen. Danach suchst du fünf Haushaltsgegenstände zusammen und gibst sie deinem Sprössling in die Hand – z. B. Kochtopf + Löffel, Mixer, Pfeffermühle, Legosteine, Rassel. Nach dem Ertasten spielst du ihm das entsprechende Geräusch auch noch vor. Jetzt soll der Nachwuchs den Gegenstand benennen. Egal, ob richtig oder falsch – rätseln macht Spaß. Denn danach bist du mit raten an der Reihe.

Lasst die Show beginnen!

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Detektiv

Der Spürsinn ist gefragt.

Komme dem Tag auf die Schliche! In der Rolle des „Detektivs” lässt du dir vom Tagesablauf deines Kindes berichten. Ermutige es dabei ruhig, seiner Fantasie hier und da freien Lauf zu lassen. Für dich gilt es, das Geflunkerte vom wirklich Geschehenen zu trennen. So erfährst du ganz nebenbei, was der Nachwuchs am Tage getrieben hat.

Und jetzt richtig kombinieren!

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Die Klassiker

Fantastische Ideen für zeitloses Vergnügen!

Jeder kennt sie und vielleicht wurden sie in der eigenen Kindheit selber geschätzt – die Klassiker unter den Kinderspielen. Warum also nicht gemeinsam mit dem Nachwuchs an die eigenen Kindertage anknüpfen?

Hier findet man eine kleine Auswahl von altbewährten Spielen mit zeitlosem Spaßfaktor der Marke Fantasie:

Ich sehe was, was Du nicht siehst

Spieler 1 beginnt mit dem Satz: „Ich sehe was, was Du nicht siehst. Es ist …(Farbe eines Gegenstands im sichtbaren Umfeld). Spieler 2 muss dann den Gegenstand erraten. Bei richtiger Antwort wird er zum „Seher”.

Ich packe meinen Koffer

Spieler 1 beginnt mit dem Satz: „Ich packe meinen Koffer und lege ein … (beliebiger Gegenstand) hinein.” Spieler 2 wiederholt dann den gesamten Satz inklusive aller Gegenstände, die Spieler 1 genannt hat und fügt einen eigenen Gegenstand hinzu. Ein Spieler verliert, wenn er Gegenstände in ihrer Reihenfolge vertauscht oder weglässt.

Räuber & Gendarm (ab 3 Personen)

Die Räuber verstecken sich in einem vorher bestimmten Spielfeld (z. B. Spielplatz, Garten oder Hof). Der Gendarm muss sie per Abschlag fangen und in ein ebenfalls festgelegtes „Gefängnis” innerhalb des Spielfelds bringen. Freie Räuber können Gefangene nun wiederum per Abschlag befreien. Das Spiel endet, wenn alle Räuber gefangen sind.

Urlaubs-Dalli-Dalli

Auf das Kommando „Dalli-Dalli” rasselt der Spieler in 60 Sekunden so viele Antworten wie möglich auf Fragen wie „Was isst man in Italien?” herunter. Das Prinzip funktioniert auch mit vielen anderen Themen (z.B.: Tiere auf dem Bauernhof / Länder in Europa / Städte in Deutschland).

Schnitzeljagd (ab 3 Personen)

Zu Beginn werden die Spieler in Verstecker und Sucher eingeteilt. Die Sucher folgen nach etwa 15 Minuten den Versteckern und müssen sie finden. Anhand von Markierungen (Kreidepfeile, Sägespäne, Papierschnipseln etc.) markieren die Verstecker ihren Weg zum Ziel. Dabei darf man auch Irrwege auslegen, um die Verfolger zu täuschen. Haben die Sucher die Verstecker gefunden, werden die Seiten getauscht.

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

ABC…

Auf die Worte. Fertig? Los!

Im „ABC-Spiel” kann das Kind seinen Wortschatz trainieren. Zunächst entscheidet man sich für ein Thema als Aufhänger – z. B. Tierwelt. Mach dich zum „Affen”! Dein Kind nennt den „Bär”, du sagst „Chamäleon” usw. Am Ende des Alphabets gibt es dann nur Gewinner.

Jetzt bitte „A” sagen!



Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Liedermacher

Lass Dein Kind die Stimme erheben...

... zu schönen Melodien! Als „Liedermacher” findest du gemeinsam mit deinem Kind moderne Worte für altbekannte Rhythmen. Texte Lieder mit deinen eigenen, individuellen Formulierungen neu und setz so eine persönliche Note! Von den „Blauen Bergen” bis zur „Mühle am rauschenden Bach” warten zahlreiche Kinderliedklassiker auf neue, kreative Verse.

Jetzt nur noch den richtigen Ton anschlagen!

Textbeispiel

Original:
„Von den blauen Bergen kommen wir…
…von den Bergen, ach so weit von hier...”

Eigene Variante:
„Aus Frankfurt am Main ja da kommen wir…
…und nirgends ist’s so wunderschön wie hier.”

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Bastel-Schwein

Schwein soll dein Kind haben – Bastel-Schwein!

Bastel-Schwein! Aus Zeitungspapier, Leim und Luftballon lässt sich mit wenigen Handgriffen ein einfaches Sparschwein basteln. Eine ausgefallene Bemalung sorgt dabei für individuelle Ergebnisse. Ihr könnt aber auch andere Figuren oder Laternen auf diese Weise anfertigen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Lasst ihr freien Lauf!

Bastelanleitung für Bastel-Schwein

Schritt 1:
Luftballon aufblasen, zuknoten und mit Tapetenkleister einschmieren.

Schritt 2:
Zerrissenes Zeitungspapier in mehreren Lagen auf den Luftballon mit weiterem Kleister auftragen.

Schritt 3:
Ist der Ballon beklebt, kann er zwei Tage an einem warmen Ort trocknen.

Schritt 4:
Wenn das Papier getrocknet ist, schneidet man ein Loch in die Hülle. Die Öffnung mit einem starken Pappkartonstück und Klebeband verschließen.

Schritt 5:
Den nun fertigen Korpus mit Nase (Joghurtbecher), Beinen (Eierkarton) und Schwänzchen aus Papierspirale versehen.

Schritt 6:
Ein Schlitz im Pappkarton dient als Geld-Einwurf. Ein schöner Anstrich erfolgt ganz nach eigenen Wünschen.

Fertig ist das Bastelschwein!

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Flottenkapitän

Eine Seefahrt, die ist lustig. Eine Seefahrt, die ist schön.

Setzt gemeinsam Segel! Als „Flottenkapitän” navigierst du mit deinem Nachwuchs eigene Papierschiffchen durch heimische Rinnsteine, Weiher und Bäche. Für spannende Abwechslung im privaten Yachthafen finden sich per Online-Suche zahlreiche Faltanleitungen (z. B. unter „Papierschiffchen falten”) für Schiffstypen in verschiedenen Größen. Da lässt eine kleine Regatta zwischen jung und alt nicht lange auf sich warten.

Jetzt den Anker lichten!

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Klassiker

Die Kreativen unter den Kassenschlagern!

Jeder kennt sie und vielleicht hast du sie in deiner Kindheit selber geschätzt – die Klassiker unter den Kinderspielen. Warum also nicht gemeinsam mit dem Nachwuchs an die eigenen Kindertage anknüpfen?

Hier findest du eine kleine Auswahl von altbewährten Spielen mit zeitlosem Spaßfaktor:

Auf geht's!

Teekesselchen

Bei diesem Spiel geht es darum, ein Wort mit mehreren Bedeutungen zu erraten, wie zum Beispiel das Wort „Nagel”, das sowohl für den” Fingernagel” als auch den „Eisennagel” verwendet wird. Dieses Wort ist das Teekesselchen. Durch Hinweise wie eine Beschreibung des Aussehens oder des Materials sowie der Verwendung, beschreibt dein Kind die beiden Begriffe, du musst erraten, um was es sich handelt.

Faltfiguren-Zeichnen

Eine Figur besteht aus Kopfbedeckung, Kopf, Oberkörper, Unterkörper, Schuhe. Jeder zeichnet zunächst die Kopfbedeckung und faltet das Blatt so dass die Kopfbedeckung nach unten geklappt wird. Dann werden die Blätter getauscht und der nächste Spieler zeichnet das nächste Körperteil. So kommen am Ende überraschende und lustige Figuren heraus.

Insel-Post

Spieler 1 denkt sich einen langen Begriff aus (z. B. Kugellager) und flüstert ihn seinem Sitznachbarn NUR EINMAL ins Ohr. Dieser flüstert nun wiederum das verstandene Wort seinem Nebenmann zu. Am Ende der Reihe kommt so meist ein neues Wort hervor.

Wer bin ich?

Man bestimmt gemeinsam ein Themengebiet (z.B: Superhelden) und jeder denkt sich eine Figur bzw. Person aus. Diese schreibt jeder auf einen Zettel und befestigt ihn an der Stirn des Spielers zu seiner Rechten, ohne dass dieser den Namen lesen kann. Jetzt kann jeder Ja/Nein-Fragen stellen, um die Figur an der eigenen Stirn zu erraten (z.B. „Bin ich ein Mensch?” / „Kann ich fliegen?” usw.). Lautet die Antwort „Ja” darf man noch mal fragen, bei „Nein” ist der nächste an der Reihe.

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Baumeister

Die erste eigene Bude!

Dieser Traum fängt für junge „Baumeister” in den selbst errichteten vier Wänden an. Sei der Architekt! So wird das Wohnzimmer zum Westernfort und eure Badewanne ein Piratenschiff auf hoher See. Ob Kissen-Burg oder selbst gezimmertes Baumhaus – unter deiner sicheren Anleitung entstehen aus Pappe, Polster und Co. prunkvolle Paläste. Dabei spielen Größe und Beschaffenheit der Behausung die kleinere Rolle. Hauptsache: Gemeinsam gebaut.

Pack mit an!

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Inselkönig

Ein Königreich für ein Kissen!

Kein Problem für junge Hüpfer! Bei „Inselkönig” geht es um des Monarchen Reise von Polster zu Polster. Dafür liegen diverse Kissen auf einem Teppichboden im Kreis. Mutter und Kind wählen jeweils ein Kissen als Inselkönigreich. In der Mitte dient eine leere PET-Flasche als „Kompass”. Das Drehen und der resultierende Endpunkt des Kompasses weisen den Weg. Ist das angepeilte Inselkissen besetzt, dreht man noch einmal. Dann ist es am drehenden König, durch einen kleinen Sprung ohne Fehltritt sein Reich zu vergrößern.

Die Reise kann beginnen!

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Insel-Bowling

Ein kleiner Wurf für dein Kind...

... ein großer für den gemeinsamen Spaß! Beim „Insel-Bowling” regieren du und dein Kind jeweils eine Insel in Form einer großen, ausgebreiteten Decke. Zudem befehligt jeder zehn Inselbewohner. Jetzt gilt es abwechselnd, das Volk der anderen Insel mit einem weichen Sockenball umzukegeln. Der erste Regent ohne Einwohner verliert seine Insel.

Die Inselbewohner können aus Klopapierrollen, in denen ein Socken zur Standfestigkeit steckt, bestehen. Wahlweise kann man auch halbvolle PET-Flaschen verwenden.

Nun los, das nächste Eiland wartet schon!

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

In 6 Sprüngen um die Welt

Europa, Asien, Afrika, Australien und Amerika

Öffne deinem Kind die Welt! „In 6 Sprüngen um die Welt” führt dich und dein Kind auf alle Kontinente um den gesamten Globus. Vor der eigenen Haustür lernt der Nachwuchs so mit dir gemeinsam den Planeten kennen. Lustig und spannend wird es, wenn die Kontinente beginnen, voll zu werden. Wohin der nächste Sprung dabei geht, entscheidet der Würfel.

Gute Reise!

Spielanleitung für „In 6 Sprüngen um die Welt”

Man zeichnet einfach mit Kreide eine Weltkarte mit verschiedenen Kontinenten im Gesamtdurchmesser von 2 m auf einen Gehweg, Parkplatz oder Hinterhof. Dabei sollte jeder Kontinent-Umriss unterschiedlich groß sein, von 1-6 beschriftet sein und je nach Name Platz für 2 – 5 Personen bieten:

1) Nordamerika
2) Europa
3) Afrika
4) Asien
5) Australien
6) Südamerika

Jeder Spieler (bis zu 6 Stück) sucht sich einen Startplatz aus (1 Spieler pro Kontinent). Der beginnende Spieler muss nun würfeln. Die gewürfelte Zahl markiert den Kontinent, auf welchen er nun springen muss. Würfelt er seine aktuelle Position ist er noch mal an der Reihe. Sonst wechselt der Würfel im Uhrzeigersinn. Wer zuerst alle Kontinente besucht hat, ist der Gewinner.

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Zeitungstanz

Eins, zwei…Cha-Cha-Cha…

Drei, vier… Cha-Cha-Cha – Achtung: Umdrehen! Beim „Zeitungstanz” entscheidet die richtige Choreographie über den Spielerfolg. Wichtig: Die Füße müssen immer in Bewegung bleiben. Dabei tanzt jeder auf einer voll ausgebreiteten Zeitung. Stoppt die Musik, muss man die Zeitung halbieren und auf dem begrenzten Platz weitermachen. Aber Vorsicht: Mit schwindendem Gleichgewicht verliert man auch das Spiel.

Eins, zwei…jetzt die Balance halten!

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Die Klassiker

Bewegung mit Spaß an der Freude!

Jeder kennt sie und vielleicht hast du sie in deiner Kindheit selber geschätzt – die Klassiker unter den Kinderspielen. Warum also nicht gemeinsam mit dem Nachwuchs an die eigenen Kindertage anknüpfen?

Hier findest du eine kleine Auswahl von altbewährten Spielen mit zeitlosem Spaßfaktor:

Lasst eurem Spaß freien Lauf!

Hüpfkästchen

Der entsprechende Spieler wirft einen Spielstein jeweils von Feld 1 bis Feld 9. Trifft man eines der Felder, so beginnt man auf einem Bein los zu hüpfen. Das Feld mit dem Wurfstein wird jedoch übersprungen. Feld 4 und 5 betritt man mit beiden Beinen, um danach in Feld 6 wiederum auf nur einem Bein zu landen. Die Felder 7 und 8 sind wieder beidbeinig zu absolvieren, genau wie das letzte Feld 9. Anschließend vollführt man eine halbe Drehung, landet abermals beidbeinig auf 9 und gelangt nun abermals hüpfend wieder zum Anfang zurück. Im Feld vor dem Wurfstein muss dieser noch aufgesammelt werden.

Eierlauf mit unterschiedlich großen und schweren Bällen

Jeder Teilnehmer muss mit einem Ball auf einem Löffel in seiner Hand eine bestimmte Wegstrecke so schnell wie möglich zurücklegen, ohne dass der Ball herunterfällt. Gern können hier Hindernisse oder Slalom eingebaut werden.

Sackhüpfen

Jeder Teilnehmer muss in einem Sack stehend eine bestimmte Wegstrecke hüpfend zurücklegen. Wer als erstes im Ziel ist, gewinnt.

3-Bein-Rennen (ab 4 Personen)

Zwei Teilnehmer werden mit weichem Material (z.B. Bademantel-Gürtel) am jeweils rechten bzw. linken Bein zusammengebunden. Nun gilt eine bestimmte Wegstrecke im Gleichschritt schneller zu bewältigen, als das gegnerische Team.

Blinde Kuh

Einem Teilnehmer werden mit Schal oder Tuch die Augen verbunden. Die anderen laufen herum und ärgern die „Blinde Kuh” indem sie diese rufen oder an ihr zupfen. Wen die „Blinde Kuh”, ergreifen kann, der muss sich an ihrer Stelle die Augen verbinden lassen.

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Gärtnern

Ab ins Beet!

Kinder lieben es, in der Erde zu wühlen. Dafür reicht auch schon ein kleiner Kräutergarten im Blumenkasten auf der Fensterbank. Säe und ernte gemeinsam mit deinem Kind heilsame Pflanzen und exotische Gewürze! Von Kresse bis Basilikum warten zahlreiche Kleinpflanzen darauf, in die Höhe zu schießen. So lernt dein Kind die Flora als lebendiges Wesen kennen und erfährt gleichzeitig, dass selbstgezogenes Gemüse immer noch am besten schmeckt.

Und jetzt ran an Rosmarin, Radieschen und Co.!

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Märchenwald

Im nahen Wald, zu jeder Zeit, das eigene Märchen steht schon bereit.

Im „Märchenwald” nimmst du mit Kind an deinem persönlichen Outdoor-Rollenspiel teil! Beim Streifzug durch die Natur (z. B. Wald / Park etc.) erkundigst du dich beim Nachwuchs mit einfachen Fragen nach dem Inhalt eines bekannten Märchens: „Wie war das noch mit den Brotkrumen?”

Dabei erinnert sich dein Kind und ihr führt die Geschichte gemeinsam fort. Zudem verwandelst du die Umwelt mit fantasieanregenden Andeutungen in die entsprechende Kulisse: „Schau! Die Spur führt uns da vorne um die Kurve.” Ob ihr nun dem Bösen Wolf begegnet oder eine Hexe sucht – durch die Fantasie wird jedes Märchen lebendig.

Das Knusperhäuschen hinter der nächsten Biegung wartet schon!

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Waldentdecker

Wald in Sicht – erleb mit deinem Kind die Wunder der Natur in eurer Nähe!

Beim gemeinsamen Spaziergang lernt der Nachwuchs als „Waldentdecker” die heimatliche Flora und Fauna besser kennen. Dabei könnt ihr zusammen auch direkt Bäume und Pflanzen bestimmen. Deren Blätter lassen sich hervorragend sammeln und pressen. Tiere sind zudem die optimalen Fotomotive. In der Natur gibt es eben immer was zu entdecken – egal zu welcher Jahreszeit.

Die nächste Expedition kann schon heute starten!

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Zwerglein find Dich

Leere Hallen im Haus der Zwerge

Die ganze Bande ist verschwunden! Kein Wunder. Du hast alle Zwerge (z.B. Playmobil-Figuren / Lego-Figuren / Puppen deines Kindes) hinter Bäumen und Büschen im heimischen Garten oder Park versteckt. Bei „Zwerglein find dich” soll dein Kind sie nun unter deiner Aufsicht wiederfinden.

Schluss mit dem Versteckspiel!

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Hindernisparcours

Rauf, runter, drüber, drunter – und wieder alles auf Anfang!

Viel Spaß bei ausgiebiger Bewegung bietet deinem Kind ein „Hindernisparcours”. Mit einfachen Mitteln könnt ihr gemeinsam zu Hause oder an der frischen Luft problemlos einen kleinen, ungefährlichen Trekking-Pfad errichten. Unter deiner Anleitung und Hilfestellung kommt dein Kind so bei leichten Turnübungen lachend ins Schwitzen.

Auf „Los” geht’s los!

Spielanleitung für „Hindernisparcours”

Eine Alternative zu eigenen Aufbauten bieten örtliche Trimm-Dich-Pfade. So bietet auch der 1000 mal besuchte Kinderspielplatz eine neue Herausforderung. Bei einer Indoor-Variante lässt sich der Kurs auch auf verschiedene Zimmer verteilen. Wer dabei selber einen Parcours errichten will, erhält im Folgenden praktische Beispiele:

Station 1: Slalom
Indoor / Outdoor: Fünf halbvolle PET-Flaschen in einer Reihe mit jeweils einem Meter Abstand

Station 2: Sprung
Indoor: Großes Kissen
Outdoor: Blumenkübel als Hürde

Station 3: Kriechen
Indoor: Stuhlreihe
Outdoor: Gartenstühle aufgebaut als Brücke, die es zu unterqueren gilt

Station 4: Purzelbaum
Indoor: Teppich bzw. Handtuch
Outdoor: Matte als Unterlage

Schwierigkeit und Umfang des Parcours sind auf Wunsch natürlich individuell erweiterbar.

Milch-Schnitte Inseln im Alltag

Findling

Schöne Stunden sind nur einen Steinwurf entfernt – auf ins Grüne!

Bei „Findling” sammelt man gemeinsam mit dem Nachwuchs diverse Steine verschiedener Größe aus Acker, Wald und Bach. Zu Hause gilt es dann, sie geschickt der Größe nach aufzutürmen oder die Steine malerisch zu gestalten. Ein Foto des jeweiligen Werks ist dann ein schöner Abschluss.

Danke

Vielen Dank für deine Einsendung. Diese wird nun redaktionell geprüft. Erscheint ein Tipp auf der Website, so wirst du per Mail darüber benachrichtigt.

Eigenen Inseltipp einreichen

Wie gestaltest du eure gemeinsamen Familienmomente?

Anregungen für gemeinsame Aktivitäten kann es nicht genug geben. Lass auch andere an deinen Ideen für gemeinsame Familienaktivitäten teilhaben und reiche deinen persönlichen Inseltipp ein.

Die eingereichten Tipps werden redaktionell geprüft und gegebenenfalls bearbeitet. Erscheint dein Tipp auf der Website, wirst du per Mail darüber benachrichtigt.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Daten werden übermittelt.

Ein Serverfehler ist aufgetreten

Die Daten konnten nicht übermittelt werden, bitte versuche es später noch einmal.